Schönower Heide

Die Heide braucht Pflege - Unsere Entbuschungsaktionen
Wildpferde in der Schönower Heide
previous arrow
next arrow
Slider

Die Schönower Heide

Wie eine schimmernde Perle im märkischen Sand präsentiert sich diese beeindruckende Landschaft, wenn im Spätsommer die Besenheide (Calluna vulgaris) erblüht.

Die Farbe lila dominiert zu dieser Zeit in allen nur vorstellbaren Nuancen im 534 ha großen Naturschutzgebiet.

Besonders reizvoll sind die mosaikartigen Strukturen der Heide. Einzelne Baumgruppen (Kiefer, Birke, Aspe, Traubenkirsche), ausgedehnte Silbergrasfluren, seltene Moose und Flechten, offene Sandflächen und Dünen beleben das Gebiet.

Wer den von den Berliner Forsten angelegten ca. 2km langen Rundwanderweg zur Erkundung der Heide nutzt, wird kaum glauben, dass diese Landschaft das Resultat Jahrzehnte langer militärischer Nutzung ist.

Ein Aussichtsturm ermöglicht einen weiten Blick in die Heide und eine liebevoll gestaltete Sitzgruppe lädt zum Verweilen ein.

Mit etwas Glück kann man von dort aus normalerweise scheues Wild an der nahegelegenen Tränke beobachten. Auf 140 ha Heide werden Rot-, Dam- und Muffelwild von den Berliner Forsten als Flächenpfleger eingesetzt.
Wer den 6 km langen Weg um das Wildgatter wagt, wird durch fantastische Landschaftseinblicke entschädigt.